SmartBox

Mobile 3D-Druck-Station für den Unterricht | Die SmartBox ist eine mobile 3D-Druck Station, die aus einem Koffer, einem 3D-Drucker, einem kleinen Computer und einem Trolley besteht. Dadurch kann sie flexibel zwischen Schulen transportiert werden. Die SmartBox gibt Schüler:innen und Lehrer:innen die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit einem 3D-Drucker zu sammeln.

Projekt

Die mobile 3D-Druckstation „SmartBox“ eignet sich für den fächerübergreifenden, technischen Unterricht und kann sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe eingesetzt werden. Im Bezug zum Lehrplan, kann eine Umsetzung in den Fächern „Sachunterricht“, „Werkerziehung“ oder „Technik und Design“ erwogen werden. Vorgeschlagen wird ein Einsatz ab der Grundstufe 2 und im Ausmaß von mindestens vier Unterrichtseinheiten.

Die SmartBox ermöglicht einen niederschwelligen Zugang zum 3D-Druck und beinhaltet nicht nur die Möglichkeit, einen 3D-Drucker im Unterricht einzusetzen, sondern liefert auch Unterrichtsideen und Lehr-Lern-Materialien.

Durch den Einsatz der SmartBox im Unterricht erwerben Schüler:innen folgende Kompetenzen:

  • Sie können eigenständig einfache 3D-Modelle mit Tinkercad modellieren,
  • sie können 3D-Modelle für den 3D-Druck aufbereiten,
  • sie kennen verschiedene FDM-3D-Druck Materialien und sind in der Lage, Geeignete für ihre Anwendungszwecke auszuwählen,
  • sie kennen übliche Problemstellungen beim 3D-Druck und können diese auch beheben.

Dem Einsatz der SmartBox im Unterricht sind keine Grenzen gesetzt. Eine Arbeit in Kleingruppen und in Form von Gruppenarbeiten erleichtern aber den Ablauf.

Organisation & Info

smart lab
Fachhochschule Kärnten

Lakeside B12b
9020 Klagenfurt am Wörthersee


Paul Amann
p.amann@fh-kaernten.at


smartlabcarinthia.at
smart-lab

Kompetenzmodell

Mittels GECKO-Plattform wurden im Kompetenzmodell Fähigkeiten auf Seiten der Schüler:innen aber auch der Pädagog:innen beschrieben, die in der Arbeit mit 3D-Druckern und im speziellen der Smartbox erworben werden können.

Downloads

Alle Inhalte sowie Lern- und Lehrmaterialien sind als Open Educational Resources (OER) unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 4.0 lizenziert und dürfen nur unter den folgenden drei Bedingungen geteilt oder bearbeitet werden: Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

Fördergeber

Das Vorhaben wurde als Projekt im Rahmen des Educational Innovation Lab for Sustainable MINT (EIL4MINT) im Educational Lab begleitet und gefördert. EIL4MINT wird aus Mitteln der FFG gefördert und im Rahmen des Programms „Innovationslabore für Bildung“ durchgeführt.

Fördergeber:
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG),
Die Innovationsstiftung für Bildung

Mitfinanzierende Organisationen:
Lakeside Science & Technology Park GmbH, Universität Klagenfurt, Bildungsdirektion Kärnten, Pädagogische Hochschule Kärnten, Fachhochschule Kärnten

Seite teilen